Meine ersten Schritte im Redaktionsservice

Erste Schritte als Software Engineer bei BurdaSolutions

Erste Schritte als Software Engineer bei BurdaSolutions

Ich bin Pamela Strobel, 24 Jahre alt und habe im März dieses Jahres mein Bachelorstudium an der Hochschule Furtwangen abgeschlossen. Dort habe ich Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkten „Entwicklung betrieblicher Anwendungen“ und „Business Intelligence“ studiert.

Im Rahmen einer Hochschulkontaktbörse wird den Studenten in Furtwangen ermöglicht verschiedene Unternehmen kennenzulernen – darunter auch BurdaSolutions. Aufgrund der gesammelten Informationen und den Gesprächen an der Hochschulmesse sowie einer Empfehlung eines guten Bekannten, der selbst seit einem Jahr hier angestellt ist, entschied ich mich, mich bei BurdaSolutions zu bewerben.

Am 1. April 2016 war dann mein erster Arbeitstag direkt nach dem Studium. In meinem ersten Monat bei BurdaSolutions durfte ich bereits viele spannende Eindrücke gewinnen, über die ich gerne berichten möchte.

Innerhalb der BurdaSolutions bin ich als Software Engineer im Redaktionsservice Offenburg beschäftigt. Der Redaktionsservice betreut die Redaktionen der Burda-Zeitschriften und deren Systeme, damit der Produktionsablauf unterstützt und gewährleistet werden kann. JournalDesigner für die Struktur- und Anzeigenplanung, K4 als zentrales Workflowsystem und die Adobe Creative Suite für die Erstellung von Layouts und die Bildbearbeitung sind hier die zentralen Applikationen. Als Software Engineer werde ich in Zukunft sowohl die Redaktionssysteme betreuen, als auch in spezifischen Projekten mitwirken.

Im Rahmen meiner Einarbeitung werde ich momentan von einem Mentor begleitet, welcher mir sowohl die Systeme, als auch die Menschen dahinter vorstellt. Außerdem kann ich innerhalb des GROW!-Projekts WorkSmart erste Projekterfahrung sammeln. So durfte ich bereits in der dritten Woche die beteiligten Kollegen aus München vor Ort kennenlernen und an einem Konzeptions- und Konfigurationsworkshop mit dem externen Dienstleister teilnehmen.

Insgesamt war mein erster Monat bei der BurdaSolutions sehr aufregend und lehrreich. Ich bin zuversichtlich, dass dies auch in Zukunft so sein wird.

 

Pamela Strobel
(Software Engineer)