TechTalk Mai: In 10 Minuten zur OwnCloud

Mehr als 45 Kolleginnen und Kollegen der BurdaSolutions kamen am vergangenen Freitag ins Mediencasino, um am TechTalk teilzunehmen und von Manuel und Patrick zu lernen, wie man eine eigene Cloud aufbaut. Eine sogenannte OwnCloud bietet herkömmliche Funktionen, welche man von Outlook kennt, also das Verwalten von Kalender, oder aber das Speichern und Teilen von Bilder und Videos.

Wie einfach die Installation einer OwnCloud eigentlich ist, demonstrierte Manuel live.

Man benötigt einen Code-Schnipsel von 5 Zeilen und führt folgende Schritte durch:

  1. Paket-Manager neue Quellen zuweisen
  2. Vertrauenswürdigkeit des Servers bestätigen
  3. OwnCloud installieren
  4. Root Passwort eingeben
  5. Apache Konfiguration neu laden.

FERTIG.

Nach dieser Installation können per Plug&Play Funktionen, wie z. B. Kontakte oder Kalender eingerichtet werden.

Eine OwnCloud ist kostenlos, lediglich der benötigte Server kostet Geld (hier erhältlich: www.server-world.com)

Um verschiedene mobile Endgeräte an die OwnCloud einzubinden, kauft man Apps (1-3 Euro). Wer schwäbisch unterwegs ist, bietet die Implementierung von webdav-Protokolle eine kostenlose Alternative dazu.

Als alternative Lösung, die allerdings keinen Kalender- und Kontakte-Sync wie OwnCloud zur Verfügung stellt, präsentierte Patrick da Produkt „Seafile“. Seafile ist im Prinzip das Dropbox für „zuhause“. Es ist sehr sparsam mit den benötigten Systemressourcen und läuft z.B. auch auf dem RaspberryPi. Seafile bietet eine Datei-Versionierung sowie optional WebDav Unterstützung an.
Damit man komfortabel auf die eigenen Daten kommt, gibt es Clients für alle gängigen Systeme (von mobilen Apps bis zu den Desktop Anwendungen).
Als klassisches Anwendungsbeispiel bietet sich in Seafile der automatische Foto-Upload vom Handy an.

Was bei allen selbst-gehosteten Produkten als „Nachteil“ zu sehen ist, dass man sich selbst um Updates, Datensicherung und die Absicherung des Systems kümmern muss. Das kostet Zeit und ist nichts für Anfänger.

Auf dem aktuellen Stand sein in IT-Sachen – dafür ist der Tech Talk da. Der Tech Talk ist eine Plattform für den Austausch von IT-Themen, bringt interessierte Kollegen jeden ersten Freitag im Monat zusammen und fördert somit die Vernetzung unter Tekkis.