Filewave – Softwareverteilung für Mac OS X

Der Software Kiosk bei Burda

Der Software Kiosk bei Burda

Die bei Hubert Burda Media auf Mac OS X genutzte Software wird durch die Abteilung IT Services & Support mit Filewave installiert und verwaltet. Dazu gehören z.B. Programme mit ihren spezifisch vorgegebenen Voreinstellungen und Schriften sowie vom Redaktionsservice entwickelte Skripte, die die Software auf den Clients anpassen. Außerdem werden auf dem Mac die von der standortübergreifenden Administration für den betroffenen Arbeitsplatz exakt vorkonfigurierten Drucker durch Filewave über den Software Kiosk als Self-Service angeboten. (Bild Software Kiosk) Die für den betroffenen Platz erforderlichen Drucker und bei Ausfällen auch Ersatzgeräte können dadurch bei Bedarf in wenigen Sekunden selbständig installiert und ggf. auch wieder deinstalliert werden.

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt der Softwareverteilung sind Aktualisierungen der Softwarekomponenten nach den Sicherheitsvorgaben des Konzerns. Beispielsweise werden für die Microsoft-Programme der Office-Pakete, Webbrowser und ihre Plug-Ins, die Adobe-Software Flash Player sowie Acrobat und Reader mehrfach im Monat Sicherheitslücken bekannt, die auf mehr als 2000 Macs umgehend geschlossen werden müssen. Dazu wird von den Kollegen der Filewave-Administration ein Update-Fileset erstellt, auf einwandfreie Funktion geprüft und über die an den verschiedenen Standorten München, Offenburg, Hamburg, Berlin, Köln usw. eingerichteten, sogenannten Booster an die Clients geliefert. Auf diesen Clients werden während dieser Installationen durch die spezielle, ressourcenschonende Verteilungstechnik keine Beeinträchtigungen der laufenden Arbeiten beobachtet. Wenn z.B. eine Mitarbeiterin oder Mitarbeiter auf seinem Mac-Arbeitsplatz eine PDF-Datei mit Adobe Reader geöffnet hat, dann wird dabei bereits im Hintergrund die aktuelle Reader-Version installiert und beim nächsten Programmstart umgehend geladen. Gemeinsam mit der über Filewave installierten und über das zentrale ePo-System verwalteten Antivirus-Software bietet das Verfahren einen hohen Sicherheitsstandard. Bösartige Schadsoftware hat dadurch keine Chance!

In Filewave ist außerdem eine Inventory-Komponente implementiert. Durch sie werden in der Administration nach frei wählbaren und genau nach der speziellen Fragestellung einstellbaren Suchabfragen Ergebnisse empfangen, die ein umfangreiches Lizenzmanagement zulassen. Bereits auf dem betroffenen Client installierte Software wird dadurch erfasst und kann bei Bedarf ergänzt, entfernt oder auf andere Clients verschoben werden.

Solche professionelle Softwareverteilungsmechanismen sind in großen Unternehmen wie Hubert Burda Media zur effizienten Bereitstellung der digitalen Arbeitswerkzeuge in der heutigen Zeit unverzichtbar.

Dr. Rahul Sen Gupta

(Service Intergration Coordinator)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.