Interview mit zwei Werkstudentinnen der Valiton

interview_werkstudenten_anna_julia

v.l. Werkstudentinnen Anna Ostrovskaya und Julia Obermaier

Valiton ist Spezialist für E-Commerce, Portalentwicklung und individuelle Software-Lösungen und gibt dieses Wissen auch an junge Nachwuchskräfte weiter. Regelmäßig bietet das Unternehmen Werkstudenten-Tätigkeiten an. In einem Interview geben die beiden Valiton-Werkstudentinnen Julia Obermaier und Anna Ostrovskaya einen Einblick in den Arbeitsalltag eines IT-Unternehmens.

1)    Wie bist du zur Valiton gekommen?

Julia Obermaier: Ich habe bis Februar diesen Jahres Medieninformatik BA an der LMU studiert und wurde im Dezember 2013 vom ‚Institute for Information Systems and New Media‘ angeschrieben, ob ich Interesse an einem Kontakt zu Burda hätte. Der Lehrstuhl empfiehlt jedes Jahr Studenten an Burda. Dieses Angebot habe ich gerne angenommen und war bei der TES im Januar 2014 dabei. Ich habe dort Ulrich Heckenberger und Joachim Kuban kennengelernt. Herr Heckenberger hat mich nach unserem Gespräch auf der TES dazu eingeladen, bei der Valiton vorbeizuschauen.
Im November 2014 habe ich dann nach einem Auslandsaufenthalt mit meinem Praktikum bei der Valiton begonnen.

Anna Ostrovskaya: Ich bin nach Deutschland gekommen, um mein Bachelor-Studium fortzusetzen. Nach dem ersten Semester habe ich bemerkt, dass ich neben dem Studium praktische Erfahrungen sammeln möchte, um meine erlernten theoretischen Kenntnisse in der Praxis einzubringen und diese zu stärken.  Somit habe ich mich entschieden, eine Nebentätigkeit in einem IT-Unternehmen zu suchen. Da ich nur ein kleines Portfolio und Referenzen vorzuweisen hatte, hatte ich mich bewusst nur bei kleineren Unternehmen wie der Valiton beworben. Wie sich dann für mich überraschendesweise positiv herausstellte, ist die Valiton ein solides IT-Dienstleistungsunternehmen des Konzerns Hubert Burda Media. Umso mehr freute es mich, angenommen zu werden.

2)    Welche Herausforderungen durftest du bewältigen?

Julia Obermaier: Ich hatte das Glück, im November zum Start des Schattdecor Relaunch Projektes mit meinem Praktikum zu beginnen. Das Going-Live der Seite war am 4. Mai 2015. Ich durfte also an einem Projekt von Anfang bis Ende mitarbeiten, was für mich sehr spannend war. Ich konnte von Kundenworkshops über erste Konkurrenz- und Kundenanalysen, Wireframing, Konzeption, Design und letztendlich Umsetzung der Seite und Qualitätssicherung an allen Enden mitarbeiten und habe dadurch einen großartigen Einblick in Ablauf, Organisation und Teamarbeit erhalten. Viele der Tools, mit denen Valiton arbeitet, kannte ich zuvor nicht oder nur oberflächlich, sodass ich unglaublich viel lernen konnte.

Anna Ostrovskaya: Als Werkstudentin habe ich selbstständig ein kleines System für die interne Nutzung entwickelt. Bei Schwierigkeiten und Fragen konnte ich mich immer an meine Kollegen wenden. Dank ihrer Hilfe konnte ich mich schnell in den für mich neuen Entwicklungsbereich einarbeiten und entsprechende Frameworks kennenlernen. Das System habe ich später für erweiterte Ziele verändert.
Als Team-Mitglied nehme ich auch am Projekt „daydreams“ teil. Wir entwickeln die Portale für verschiedene Lizenznehmer. Im Rahmen dieses Projektes habe ich umfangreiche Erfahrungen in der CMS-Entwicklung mit symfony 2 gesammelt. Mein größter Stolz ist ein PlugIn für die Online-Zahlung: Nicht nur Kunden von daydreams bezahlen mithilfe dieses PlugIn, sondern auch andere Entwickler verwenden dieses PlugIn als fertige, quelloffene Lösung.

3)    Was schätzt du an Valiton?

Julia Obermaier: Zuallererst die sehr netten Kollegen und die gute Atmosphäre im Unternehmen. Hier in der Entwicklung sind die Arbeitsweise und die verwendeten Tools sehr am Puls der Zeit. Ich wurde sehr gut betreut, was Einarbeitung aber auch Feedback und Hilfe zwischendurch angeht.
Auch die Praktikanten werden sehr mit eingebunden, wodurch jeder die Möglichkeit hat, seine Meinung zu sagen und im kompletten Unternehmen sehr gut integriert und involviert wird. Außerdem schätze ich den intensiven Austausch zwischen den Mitarbeitern über interessante neue Entwicklungen im IT-Bereich.

Anna Ostrovskaya: Valiton vereinigt gleichzeitig die Vorteile eines großen Unternehmens, wie des Konzerns Hubert Burda Media, und die Atmosphäre einer kleinen Agentur. Als HBM-Mitarbeiter erhält man neben der großen Kantine, kostenlosen Parkplätze und einer KITA in der Nähe des Arbeitsplatzs auch die Möglichkeit, in neue Arbeitsbereiche einzutauchen und darin Erfahrungen zu sammeln.
Als Mitarbeiter der Valiton bekommt man die Chance, in einem hochprofessionellen Team an Projekten mitzuwirken. Das Team unterstützt jederzeit bei Schwierigkeiten, da man gemeinsam Lösungen erarbeitet und sich unterstützt fühlt. Dank der Teamarbeit  kann man Erfahrung nicht nur aus eigenen Fehlern, sondern auch aus den Fehlern der anderen sammeln. Was ich hervorheben möchte ist, dass ich bei der Valiton nicht nur Kollegen, sondern auch neue Freunde gewinnen konnte.

4)    Was kannst du aus deiner Zeit bei Valiton  auf deinen weiteren Lebens- und Berufsweg mitnehmen?

Julia Obermaier: Was meine Fachkenntnisse angeht, habe ich unglaublich viel gelernt. Zusätzlich konnte ich viel über die Kommunikation in einem Team und die Organisation eines Projektes mitnehmen. Vor allem die Arbeitsweise und die Arbeitsmoral meiner Kollegen hier in München haben mich motiviert und ich bin froh, hier im Oktober als Werkstudentin weiterzumachen.

Anna Ostrovskaya: Valiton hat mir die Möglichkeit gegeben, ein Software-Entwickler zu werden. Mir wurde bewusst, wie gering meine Kenntnisse an meinem ersten Arbeitstag waren, wie viel ich dank der Valiton gelernt habe und wie viel ich noch lernen kann. Ich sammle hier nicht nur umfangreiche Erfahrungen in der PHP-Entwicklung, sondern sammle auch Lebenserfahrung, verbessere meine Fachkenntnisse und verstehe die Prozesse eines Unternehmens in der modernen Welt – das hilft mir sicherlich auf meinem weiteren Lebensweg.

5)    Dein Fazit?

Julia Obermaier: Ich habe mich in meinem Praktikum bei Valiton sehr wohl gefühlt. Ich hatte die Möglichkeit ein komplettes Projekt vom ersten Kundenmeeting bis zum Release mitzuerleben und habe dabei unglaublich viel gelernt. Valiton ist in Sachen Methoden und Technologien hochaktuell!

Anna Ostrovskaya: Valiton ist ein ideales Unternehmen für den Berufseinstieg. Hier kann man in realen Projekten neue Erfahrung sammeln und Fachkenntnisse erlernen. Die freundlichen Kollegen sind sehr hilfsbereit und kompetent. Hier versteht man, was unter gutem Arbeitsklima und professionellem Team gemeint ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.