KanBan-PitStop – Agiler geht immer!

Am vergangenen Freitag versammelten sich einige Kollegen des Bereichs IT-Infrastructure zu einem sog. KanBan-PitStop.

Anfang des Jahres 2018 hat der Fachbereich beschlossen, seine Arbeitsweisen zu ändern und sich agil aufzustellen.

Neben der Einführung von Kanban, der Nutzung von Boards zur Aufgabenorganisation kommen in den einzelnen Abteilungen viele Elemente der agilen Methode zum Einsatz.

Unterstützt werden die Kollegen dabei von agilen Coaches, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es darum geht, tägliche Routinen (sog. „Daily) oder auch Retrospektiven durchzuführen.

Dabei geht es darum, die Arbeitsweise immer wieder zu hinterfragen und zu identifizieren, wo es Verbesserungspotenzial gibt. 

Ziel des KanBan-Pitstops war es,  nach der Einführung der agilen Methoden ein erstes Resümee zu ziehen und zu schauen, wo die einzelnen Teams stehen.

Dabei wurde deutlich, dass die neuen Arbeitsstrukturen erste Wirkung zeigen. Die Kommunikation in den Abteilungen hat sich deutlich verbessert und das Teamgefühl wurde deutlich gestärkt.

Hier und da gibt es noch ein paar Punkte, die verbessert werden wollen und im Rahmen des Workshops wurden erste Maßnahmen definiert, die dem Bereich helfen sollen, noch besser zu werden.

Der Bereich IT-Infrastructure ist auf einem guten Weg – weitere Workshops werden mit Sicherheit folgen!